Wenn Wohnungen krank machen

Die RAND Corporation (steht im englischen für research and development, also „Forschung und Entwicklung), ein Think Tank aus den USA, hat eine Studie durchgeführt, deren erschreckendes Ergebnis nun bekannt gegeben wurde: https://www.rand.org/pubs/research_reports/RR3256.html Demzufolge sind 30 Prozent aller in der EU wohnhaften Kinder einem schädlichen Raumklima ausgesetzt. Hierbei wurden vier verschiedene Faktoren überprüft: Lärm, Feuchtigkeit, Kälte und mangelndes Tageslicht. Gerade die Feuchtigkeit in der Wohnung ist oftmals problematisch. Bekanntermaßen kann Feuchte in den Räumen zu Schimmelbildung führen. Diese wiederum führt zu gesundheitlichen Schäden, z.B. Asthma und anderen Atemwegs

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter