Rysta in den News: Frische Luft dank "Zauberwürfel"


"Das ist mehr als eine reine CO₂-Ampel, also mich hat das überzeugt", sagt auch Poings Bürgermeister Thomas Stark (parteilos).


Die Anni-Pickert-Schule in Poing hat kürzlich Rysta Protect Sensoren in ihren Klassenräumen installiert. Die CO2-Ampel hilft, die Schüler vor COVID-19 zu schützen und ermöglicht ein gemeinsames und ungestörtes Lernen trotz der Pandemie.


Teacher helping a student in a classroom
Anni-Pickert-Schule (Foto: Christian Endt, Ursprünglich erschienen auf Süddeutsche Zeitung)

Ununterbrochenes Lernen ist für Schüler, Lehrer und Eltern von entscheidender Bedeutung. Insbesondere jetzt freut sich die Schule, dass CO2 Ampeln pünktlich zum Winter und zum neuen Schuljahr in den Klassenzimmern zur Verfügung stehen.


Es handelt sich jedoch um mehr als nur eine CO2-Ampel. RYSTA Protect bietet ein Dashboard mit Daten zur Bestimmung des Feuchtigkeits-Niveaus, des Schimmelrisikos sowie zur Feststellung, ob in den Räumen der Schule die Heizung angelassen oder die Fenster offen gelassen wurden. Dies ist vor allem in den Ferien oder abends, wenn die Schüler nicht da sind, nützlich.


Rysta hat sich mit der Versicherungskammer Bayern zusammengetan, um Schulen in Bayern und Berlin auszustatten. Wir freuen uns, dass wir zum Schutz von Schülern, Lehrern und Eltern der Anni-Pickert-Schule beitragen können!


Marie Schmidt berichtet in der Süddeutschen Zeitung über die Aktion. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.




Empfohlene Einträge